Heim & Mein
Kommentare 6

Zeitlose Rasurkultur von Mühle

Ich habe mich selbst beschenkt: Endlich besitze ich einen vernünftigen Rasurhobel. Meine Wahl ist auf einen Nassrasierer der Linie Tradition von Mühle Rasurkultur gefallen. Der R89 Twist ist hochwertig verarbeitet aus verchromten Metall. Mit fast hundert Gramm liegt der Rasierer schwer und gut in der Hand und gleitet mit seinem geschlossenen Kamm wie von selbst über die Haut: Die Rasur wird so zum Vergnügen. Die Haut ist glatt, aber ohne Irritationen, ohne Rasurbrand. Ich bin wirklich begeistert!

Rasurhobel – nichts für Weicheier
Noch nie war ich anfällig für irgendwelche „Hightech-Klingen“ aus der Werbung. Als meine ersten Rasierversuche starteten, fing ich mit einem Hobel von Wilkinson an – und habe trotz mancher bösen Schnittwunden nie andere Nassrasierer benutzt.
Meist rasiere ich mich nur einmal pro Woche. Damit wären die ganzen überteuerten Systeme heillos überfordert. Erst kürzlich ist jedoch mein langgedienter Plastikhobel kaputtgegangen, der Klingenschutz abgebrochen und damit eine Rasur zum gefährlichen Abenteuer geworden. Ein neuer Hobel musste ins Haus – Minimalimus hin, Konsumverweigerung her.
Anfangs wollte ich mir einfach im Drogeriemarkt für wenige Euro einen neuen Wilkinson Classic holen… Aber eigentlich versuchen wir Plastik – wo immer möglich – aus unserem Leben zu verbannen. Deshalb hielt ich inne und recherchierte nach hochwertigen Nassrasierern ohne Kunststoff.

Mühle Rasurkultur – ein Stück gelebte Tradition
Schnell war klar: Ein Mühle-Rasierer muss es sein. Seit 1945 produziert die Hans-Jürgen Müller GmbH & Co. KG im sächsischen Stützengrün unter dem Markennamen Mühle hochwertige Rasierutensilien. Ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen, das Wert auf Nachhaltigkeit und lokale Fertigung legt. Natürlich hat das im ersten Moment seinen Preis. Mein Hobel hat mehr als das 12-fache des Wilkinson Classic gekostet. Dafür besitze ich jetzt ein Produkt für die Ewigkeit. Und das zahlt sich langfristig gerechnet aus. Die Nassrasierer von Mühle sind mit allen klassischen Klingen kompatibel, die es in jedem Supermarkt günstig zu kaufen gibt. Insgesamt werde ich so unterm Strich sehr viel Geld (und Ressourcen) sparen.

Gerade als Minimalist hat mich Mühle schon jetzt überzeugt. Ich hoffe, dieses Produkt begleitet mich die nächsten Jahre bzw. Jahrzehnte und erspart mir überflüssige Neuanschaffungen. Dass meine Hoffnung nicht unbegründet ist, kann man der Mahnung des Seniorchefs im Imagefilm der Firma entnehmen. Mit einem Schmunzeln erinnert Hans-Jürgen Müller – ganz Geschäftsmann alter Schule – alle diejenigen, die schon seit ihrer Jugend Rasierpinsel und Hobel aus seinem Haus benutzen, daran, dass es trotzdem irgendwann mal wieder Zeit werde, etwas Neues zu kaufen.

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.