Alle Artikel in: Heim & Mein

6 G: Minimalismus im April

6 G: Minimalismus im April ist der Auftakt zu unser neuen Serie, in der wir Euch monatlich ein paar ausgewählte Appetithappen rund um das einfache und bewusste Leben vorstellen wollen. Dazu gehören Lektüre- und ausgewählte Produkttipps ebenso wie spannende Projekte und Initiativen, Nachdenkliches und Kritisches. Viel Spaß mit unseren ersten „6 Gs“ wünschen M21 und der Herr M21er! Gelesen Weshalb mich weniger Besitz glücklich macht. Mit Minimalismus mehr Klarheit im Leben von Guido Schlaich aus dem Kosmos Verlag (Stuttgart 2021). Bei Schlaich beginnt das einfache Leben mit einem Möbelstück, genauer gesagt mit einer Couch. Sie ist Schluss- bzw. Wendepunkt für den studierten Innenarchitekten, der auf kurzweiligen 120 Seiten die Lebensgeschichte seines Downgradings erzählt – schnoddrig, unverblümt und unzensiert. Selbst die eigenen Nachbarn oder Ex-Partnerinnen werden einer „materialistischen Bestandsaufnahme“ unterzogen. Das ist durchaus unterhaltsam, führt aber an einigen Stellen dazu, dass sich der Autor zu sehr in geschlechterspezifischen Klischees verliert. Denn nicht nur Frauen verfügen hin und wieder über einen (zu) voluminösen Kleiderschrank, lieber Guido! Und dem (digitalen) Nomaden steht nicht zwangsweise der Messie am anderen …

Wie Du Dir den Frühjahrsputz leicht machst

Die Vögel zwitschern lauter, die Tulpen brechen auf und die ersten Sonnenstrahlen fallen durch die staubigen Fenster. Zeit, den Winter aus den eigenen vier Wänden zu jagen und mit dem Frühjahrsputz zu beginnen. Mit ein paar Tipps kannst Du die Saisonaufgabe schnell und einfach erledigen. So erleichtert Dir eine vorgelagerte Runde Ausmisten das Saubermachen und die Freude am strahlenden Zuhause währt umso länger. Zeit für den Frühjahrsputz Die meisten von uns verbringen aktuell sehr viel Zeit zu Hause. Umso wichtiger, sich in den eigenen vier Wänden wohlzufühlen. Gerade im Frühjahr tut uns eine kleine Wohnungsinventur gut: So wie die Natur langsam aus dem Winterschlaf erwacht, können auch wir die Energie nutzen, um Überflüssiges loszulassen und Raum für Veränderungen zu schaffen. Wie gehst Du am besten vor? Die Vorstellung, eine ganze Wohnung in Frühjahrsform zu bringen, mag zunächst schier überwältigend wirken. Damit Dir der Frühjahrsputz in diesem Jahr leicht von der Hand geht, kannst Du ihn Dir in kleine Einheiten aufteilen und z.B. Raum für Raum vorgehen. Falls Du wenig Zeit hast, konzentrierst Du Dich am …

Medienkonsum und Minimalismus

Manchmal komme ich mir vor wie ein analoges Fossil. Vielleicht liegt es an meiner Sozialisation in den 80er Jahren des letzten Jahrtausends, dass ich immer noch an haptischen Dingen hänge. Und damit meine ich in diesem Fall Ton- und Bildträger jeglicher Art (und Bücher natürlich). Ich besitze viele Schallplatten, einige Kassetten, DVDs und vereinzelt sogar noch Videokassetten mit Filmen, die ich sonst nicht mehr bekommen würde… Gleichzeitig haben wir – sicherlich später als viele andere – die Vorzüge von Streamingdiensten wie Netflix oder Amazon Prime kennen und schätzen gelernt. Früher musste man genau planen, um den Lieblingsfilm auf VHS zu verewigen – so er denn endlich ohne Werbung in der ARD, dem ZDF oder bei uns in Bayern auf ORF lief. Oder relativ viel Geld für eine Kauf-VHS-Kassette ausgeben. Und hatte man es sogar geschafft, eine ganze Serie lückenlos auf Band aufzunehmen – bei mir war das seinerzeit „Irgendwie und sowieso“ – war man der Held im Freundeskreis und das Band machte leihweise seine Runde, was der ohnehin schlechten Qualität der Longplay-Aufnahme nicht besonders zu …